Startseite
   Geschichte und Inhalte
 
 [Startseite] -> [] -> [Geschichte und Inhalte]  
 



Fachwerk


Geschichte und Inhalte der Praxis für Ergotherapie Bärbel Stülpnagel


  • Erste Göttinger Praxis
  • Die ersten Jahre: Ergotherapie für Kinder
  • Ergotherapie für Erwachsene
  • Das ergotherapeutische Team




    Meine Praxis wurde als erste Göttinger Ergotherapie-Praxis — im Rahmen einer Praxisgemeinschaft mit drei Krankengymnastinnen — am 1.10.1986 in der Kiesseestraße 30a eröffnet.

    2008 war die bisherige Praxis zu klein geworden, so dass die Ergotherapie umzog in Geismaraner Altdorf, Im Kolke 41a.
    Nach ewigen und ziemlich unerträglichen Streitereien mit den dortigen Vermietern bis vor diverse Gerichte finden Sie uns seit dem 1. Februar 2018 in der Kiesseestraße 63a in einem wunderbaren Neubau der Arbeiterwohlfahrt Göttingen.

    Während in den letzten Jahren die Nachfrage nach der ergotherapeutischen Behandlung Erwachsener stetig stieg, wurden in den ersten Jahren ausschließlich Kinder, insbesondere Säuglinge und Kleinkinder, nach der sensorischen Integrations- und der Bobath-Therapie behandelt.

    Im Laufe der Jahre verschoben sich die Altersstruktur der Kinder und die Therapie-Indikationen.
    Zwar wurden in letzter Zeit wieder vermehrt Kleinkinder mit Schlafproblemen und / oder extremer motorischer Unruhe überwiesen, aber die Ergotherapeutinnen arbeiten heute überwiegend mit Kindern im Kindergarten-, Vorschul- und Schulalter.
    Auch die Auffälligkeiten der Kinder veränderten sich. So kommen dann überwiegend Kinder mit Konzentrations- und Ausdauerproblemen, mit fein- und graphomotorischen Schwierigkeiten, Kinder, deren Händigkeit noch nicht entwickelt waren, aber auch vermehrt Kinder mit Lese-Rechtschreib- oder Rechenschwächen. Dementsprechend mussten auch die Therapiesschwerpunkte anders gesetzt werden. Zwar war die sensorische Integrationstherapie in der Regel noch die Basis der Behandlung, aber es kamen handwerkliches Arbeiten, Konzentrations- und graphomotorische Spiele, gezielte Linkshänder-Anleitungen etc. hinzu.

    Auch bei der Behandlung Erwachsener, die mit Folgeproblemen z. B. nach einem Schlaganfall, einer Kopfverletzung oder einer chronischen Erkrankung zur Ergotherapie überwiesen wurden, wurden Elemente der sensorischen Integrationsbehandlung und selbstverständlich des Bobath-Konzeptes eingesetzt.

    Das ergotherapeutische Team bestand lange Zeit aus drei Therapeutinnen, die mit diversen Schwerpunkten und Qualifikationen Kinder und Eltern begleiteten und unterstützten und auch Erwachsene behandelten. Im September 2018 kam eine Therapeutin hinzu, die ausschließlich Hausbesuche durchführte. Im Dezember 2019 schließlich kam erneut eine weitere Therapeutin hinzu, die schwerpunktmäßig auch die Patienten von Bärbel Stülpnagel übernahm.



    Zur Praxisseite
    Zur Startseite



  •   © W. Ulrichs 1728 bis 2020 - Hosted by 4kIT